Tipps vorab 3_Struktur


4. Als Nächstes definiere bitte deine Kapitel-Überschriften als solche. Das verschafft nicht nur uns eine bessere Übersicht über den Gesamttext, sondern auch dir selbst beim Schreiben. Es erspart uns allen nerviges Hin- und her-Scrollen im Dokument und erleichtert das Hin- und her-Springen zwischen Kapiteln.

Dazu öffne zuerst die Randleisten-Ansicht und wähle dort die Dokumentstruktur:


Daraufhin siehst Du dies:


»Toll. Und was bringt mir das?«

Noch nix. Nur Geduld.

Betrachte das »Home« im Beispiel als Kapitelüberschrift. Markiere nun dieses »Home« und definiere es hier als »Überschrift 1«:


Das führt dazu, dass WORD dieses Format als übergeordnet behandelt – und im Dokumentstrukturbereich der Randleiste anzeigt:


Geh nun dein Manuskript durch und definiere sämtliche Kapitelüberschriften als solche. Und schon sieht unsere Beispielrandseite so aus:


Du hast also schon mal eine erheblich brauchbarere Übersichtlichkeit geschaffen. Und da die Überschriften in der Randleiste als Links funktionieren, reicht ein Klick auf eine von ihnen, um zum entsprechenden Kapiteltitel im Text zu springen.

Solltest Du in deinen Kapiteln mehrere Szenen haben, kannst Du übrigens auch denen, zumindest vorübergehend zur Erleichterung der Bearbeitung, einen Titel geben – und diesen dann als »Überschrift 2« definieren. WORD erkennt das dann als hierarchisch untergeordnete Ebene und bietet dir nun dieses Bild:


Falls Du diese Funktionen noch nicht kanntest, wirst Du erstaunt sein, wie viel Zeit und Mühe dir das alles künftig erspart. (Na ja, uns auch.)

5. Seitenzahlen

Zum guten Schluss rundest Du das ganze Prozedere bitte noch ab, indem Du deinem Manuskript Seitenzahlen hinzufügst:


Ein Normseiten-Dokument in WORD, wie Du es an uns sendest, sollte also nun so aussehen:


Sehr schön (oder …?) Damit können wir arbeiten.

Und zwar mit Vergnügen.

Vielleicht liegt der Gedanke jetzt nahe, dein Manuskript doch lieber gleich und komplett im Normseiten-Format zu formatieren – wir finden nicht, dass das Schreiben mit diesem Schrift- und Seitenbild Spaß macht. Falls es dir anders geht, richte dein Dokument ein wie hier:


- Ränder: oben 2,7 cm, unten 2,5 cm,

- links 3,0 cm, rechts 2,75 cm;

- Bundsteg 0 cm; Kopfzeile 1,25 cm, Fußzeile 2,0 cm

- Schrift: Arial, 13 Punkt; Zeilenabstand 1,5

- Einzug 1. Zeile: 0,5 cm (Ausnahme neuer Absatz, also nach Leerzeile)

- Flattersatz; ohne Silbentrennung

- Papierformat kontrollieren: DIN A 4 – Hochformat = Breite 21,0 / Höhe 29,7

Je nach Programm-Version erhältst Du vielleicht nur 26 Zeilen pro Seite. Ändere in diesem Fall den Zeilenabstand auf: (Zeilenabstand = Genau / Maß = 24 pt).


Nun haben wir also ein Manuskript, an dem wir von lektorat-und-tat, was Formatierungen und Aussehen angeht, gar nichts mehr tun müssen – wir können quasi sofort nach dem Öffnen deines Dokuments ans Eingemachte gehen.

Aber auch hierbei kannst Du bereits wertvolle Vorarbeit leisten. Mehr dazu unter Tipps 4 …


Zum Download dieser Seite …